Pfannkuchen nach Art des Kühlschranks- schnelle Reste-Rezepte!

Pfannkuchen mag eigentlich jeder und sie sind super schnell und einfach zu machen. Den Unterschied dabei macht das Toping. Und dabei sind keine Grenzen gesetzt. Sei es ein angebrochener Joghurt oder Marmelade für jene die es süß mögen, oder eine Scheibe Käse und Schinken. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt und man kann eigentlich alles verwenden was der Kühlschrank hergibt.

Pfannkuchen mit den Resten

So verwertest du deine Reste:

  • Mehl (ca. 1 Tasse p.P.)
  • Milch (ca. 1 Tasse (200ml) p.P.)
  • 1 Ei
  • Butter
  • Salz, Zucker
  • Belag nach Wunsch
  1. Mehl, Milch und Eier mit einer Prise Salz und Zucker zu einem Teig vermengen. Aufpassen, dass es keine Klumpen im Teig gibt.
  2. Am besten eine beschichtetet Pfanne nehmen und diese vor jedem Pfannkuchen mit Butter gut einfetten. (Das ist wichtig damit nichts anbrennt).
  3. Nun immer Teig nach Belieben in die Heiße und eingefettete Pfanne geben und Goldbraun backen. (Wenn die Ränder braun werden, ist es Zeit die Pfannkuchen zu drehen)
  4. Um Anschluss können die Pfannkuchen mit allem was der Kühlschrank hergibt belegt werden.
  5. Tipp: Pfannkuchen lassen sich super im Kühlschrank aufbewahren und am nächsten Tag zu einer Pfannkuchen Suppe verarbeiten.
Guten Appetit!